Jahreshauptversammlung der ÖWR Einsatzstelle Klopein im K3 in St. Kanzian am Klopeiner See

In ihrer alten Funktion als Einsatzstellenleiterin konnte Monika Mairitsch bei der Jahreshauptversammlung am 05.03.2021 im K3 in St. Kanzian am Klopeiner See mit ihren Fachreferenten auf eine eindrucksvolle Leistung der ÖWR-Einsatzstelle Klopein zurückblicken. Es wurden vom gesamten Team 6.895 ehrenamtliche Stunden im Dienste der Allgemeinheit geleistet.

So wurden zum Beispiel 3.090 Stunden für Einsätze (35 Einsätze – darunter vier Personenrettungen, zwei Lebensrettung) und für Bäder- und Veranstaltungsüberwachungen aufgewendet. Das umfangreiche Ausbildungs- und Schulungsprogramm der aktiven Mitglieder verbuchte 1.014 Stunden. Die Taucher der Wasserrettung absolvierten 336 Tauchgänge mit 250 Unterwasserstunden und zehn Tauch-Einsätze. 

Aktuell beträgt der Mitgliederstand der Einsatzstelle 130 Personen, darunter unter anderem 32 Einsatzkräfte, 49 Rettungsschwimmer, 28 Mitglieder mit Helferschein, sieben Einsatztaucher, 10 Fließwasserretter, 14 Schiffsführer, sieben Rettungsschwimmlehrer, einen Nautik-Instruktor und 23 Einsatzfahrer.

Der Landesleiter der Österreichischen Wasserrettung Bruno Rassinger überzeugte sich persönlich von der erneut positiven Entwicklung der Einsatzstelle Klopein, würdigte die umfassenden Tätigkeiten am Standort und sprach dem neuen Vorstand sein weiteres Vertrauen aus.

Im Rahmen der Hauptversammlung erhielten auch die drei neu zertifizierten Einsatzkräfte, Kai Maierhofer, Benjamin Murić und Oswald Schuhfleck ihre Einsatzuniformen überreicht.

In seinen Grußworten würdigte der Bürgermeister die ehrenamtliche Tätigkeit der Mitglieder der Wasserrettung Klopein und deren unentgeltlich geleisteten Stunden. Stolz erwähnte BGM Thomas Krainz die von der Gemeinde neu errichtete Bootsrampe zum Wassern der Einsatzboote für die Feuerwehr und die Wasserrettung im Campingbad Nord.

Unter den zahlreichen anwesenden Mitgliedern der Österreichischen Wasserrettung befanden sich die Ehrengäste: BGM Thomas Krainz; Vizepräsident des Roten Kreuzes Kärnten Dr. Martin Pirz, Bezirkspolizeikommando Oberstleutnant Klaus Innerwinkler, Bezirksinspektor Thomas Geith PI St. Kanzian“, FF Peratschitzen Kdt. OBI Thomas Abraham mit Wasserdiensbeauftragtem OBM Florian Kordesch; Tourismusverband Klopeiner See Brigitte Matschnig, Tourismusregion Südkärnten Mag. Robert Karlhofer und „Völkermarkter Regionalmedien“ Petra Lammer.

Einen Wechsel gibt es in der Einsatzstellenleitung: Kurt Smolle folgt nach 13 erfolgreichen Jahren Monika Mairitsch, die weiterhin als Referentin für Schwimmen und Rettungsschwimmen im Vorstand aktiv bleibt. Neuer Einsatzstellen-Stellvertreter ist Markus Zinner.

Der weitere Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Kathrin Smolle (Kassiererin/Schriftführerin), Robert Sturm (Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit), Monika Mairitsch (Referentin Schwimmen & Rettungsschwimmen, Material-Stv.), Jürgen Honorius Haim (Sanitätsbeauftragter/Referent Einsatz-Stellvertreter), Monika Mokina (Referentin für Fließ- und Wildwasser/Referentin Tauchen), Reinhold Starc (Referent für Nautik/Kfz-Beauftragter), Daniel Millner (Jugendwart-Mitgliedsbetreuer/Nautik-Stellvertreter/Öffentlichkeitsarbeit), Dominik Rauter (Referent für Technische Kommunikation), Helmut Robatsch (Materialwart), Kai Maierhofer (Referent Tauchen-Stellvertreter) und Elisabeth Nachbar (Schriftführerin-Stellvertreterin).

DSC_0286