Einsatzübung „Nachsuche nach einer vermissten Person“

Die ÖWR Einsatzstelle St. Andrä veranstaltete mit der Einsatzstelle Klopein eine Einsatzübung mit der Übungsannahme der Nachsuche nach einer vermissten Person und darauf folgender Personenbergung. Keiner wünscht sich so einen Einsatz, leider sind eben solche Szenarien möglich im Alltag unserer Einsatzkräfte und der Umgang mit solchen Situationen muss geübt werden.

Der Einsatzstellenleiter der ÖWR Einsatzstelle St. Andrä, Christian Hafner, fungierte als Übungsleiter. Dabei baute er für seine Einsatzstelle eine Überraschung ein. Erst bei der Anfahrt zum Einsatzort forderte er Verstärkung von der EST Klopein an. Auch dieses Überraschungsmoment änderte nichts an der professionellen und teamorientierten Arbeit beider Einsatzstellen.

Um die Funktionen als Einsatz- und Übungsleiter nicht zu sehr zu durchmischen, stand ihm die Tauch- und Fließwasserreferentin der Einsatzstelle Klopein Monika Mokina in der Einsatzleitung zur Seite.

Bei der Suche ist eine koordinierte Vorgangsweise ausschlaggebend für den Erfolg

Überwindung der sogenannten „Chaosphase“, Sicherheit des Einsatzteams, koordiniertes Vorgehen beim Einsatz, lösungsorientiertes Handeln und die Kommunikation während der Suche und Bergung standen im Vordergrund der Übung.