3. Südkärntner Triathlon

Die ÖWR Einsatzstelle Klopein sorgte mit zwei Booten, zwei Kajaks, vier Trettbooten, einem Stand-up-Paddler (SUP) und vierundzwanzig Wasserrettern für die Sicherheit der zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Am 12. September 2021 war der Klopeiner See wieder der Treffpunkt der österreichischen Triathleten-Szene.

Viele nationale und einige internationale Starterinnen und Starter fanden sich ein und begannen die perfekt organisierte Veranstaltung mit dem Schwimmbewerb im wärmsten Badesee Österreichs. Neben einem tiefblauen, glasklaren Wasser hat der Klopeiner See, auch um diese Jahreszeit, Wassertemperaturen um die 23°C. Die Schwimmstrecke betrug 1,9 km, die Fahrradstrecke  90 km und die Laufstrecke 21,1 km.

Besonderheiten des SÜDKÄRNTNER TRIATHLONS:

  • 3 Seenumrundung (Klopeiner See, Gösselsdorfer See, Turnersee)
  • Schwimmen im wärmsten Badesee Europas
  • Aktiv urlauben und sporteln bei Freunden
  • Imposante Berg- und Seekulisse über die gesamte Rennstrecke hinweg
  • Sehr stark publikumswirksam. Zuschauer befinden sich in direkter Nähe zu den Sportlern, speziell beim Schwimmen und Laufen.
Schwimmkurs: Dreieckskurs gegen den Uhrzeigersinn mit 1,9 km.

Im Zuge des Schwimmevents beim 3. Südkärntner Triathlons kam es zu keinen groben Zwischenfällen. Ein großes Dankeschön gebührt allen Einsatzkräften, die während des Bewerbes für die Sicherheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sorgten. Insbesondere großer Dank an die Einsatzkräfte der ÖWR Einsatzstelle Klopein, die beim Schwimmbewerb über die Athletinnen und Athleten im Wasser wachten.